„Sturm der Liebe": Zeit für neue Intrigen

Doris van Norden (Simone Ritscher) geht, Patrizia Dietrich (Nadine Warmuth) kommt

Sie log, betrog und schreckte auch vor einer Entführung oder einem Mord nicht zurück, um ihre Ziele zu verwirklichen: Als Doris van Norden hat Simone Ritscher in der 7. und 8. Staffel der ARD-Erfolgstelenovela ihr Unwesen im „Fürstenhof" getrieben. Einzig und allein ihrer Madonna vertraute die streng gläubige Katholikin all ihre Intrigen und Fehltritte, aber auch ihre Sorgen und Nöte an. Doris' Sohn Konstantin (Moritz Tittel) hat stets zu ihr gehalten und sie verteidigt. Als seine Mutter jedoch in ihrer Verzweiflung sein Leben aufs Spiel setzt und ihm schließlich all ihre Verbrechen gesteht, wendet sich das Blatt für Doris van Norden...
In Folge 1794 (voraussichtlicher Sendetermin: 5. Juli 2013) wird Simone Ritscher das letzte Mal als Doris van Norden in „Sturm der Liebe" zu sehen sein. „Es war toll, zwei Jahre eine so spannende, vielschichte Figur in der erfolgreichsten Telenovela Europas spielen zu können. Und bekanntlich sind die Intrigantinnen in Serien ja oft das Salz in der Suppe", so Simone Ritscher.
Lange wird es nicht dauern, bis ein neues Biest im „Fürstenhof" eincheckt: Ab Folge 1796 (voraussichtlicher Sendetermin: 9. Juli 2013) ist die 31-jährige Berlinerin Nadine Warmuth als Patrizia Dietrich in „Sturm der Liebe" zu sehen. Bei ihrer Ankunft in Bichlheim begegnet sie Tina (Christin Balogh), eine alte Bekannte aus Kindertagen. Doch im Gegensatz zu Tina kann sich Patrizia nicht an ihre gemeinsame Zeit erinnern. Als sie auf Tinas WG-Party Leonard Stahl (Christian Feist), den neuen Geschäftsführer des Fürstenhofs, sieht, weiß die attraktive junge Frau, was sie zu tun hat.

„Sturm der Liebe", montags bis freitags um 15.10 Uhr im Ersten

Im Internet unter www.daserste.de/sturmderliebe/ 

Ann Paur

Zeit für neue Intrigen Doris van Norden (Simone Ritscher) geht...
Copyright: ARD/ Ann Paur

Doris van Norden

...Patrizia Dietrich (Nadine Warmuth) kommt
Copyright: ARD/ Ralf Wilschewski